Umweltfreundlich heizen lohnt sich – auch finanziell

vor 1 Jahr

Flurin Buchholz-Baltermia, der Leiter Energieberatung bei der IWB, beantwortet unsere Fragen zu den finanziellen Aspekten der Fernwärmetechnologie.

Umweltfreundlich heizen lohnt sich – auch finanziell
Kürzlich war zu lesen, dass die IWB in den nächsten 15 Jahren rund 460 Mio. Franken in den Ausbau des Fernwärmenetzes investieren wird. Gehen Sie davon aus, dass sich diese Investitionen auszahlen werden?

Der Grossteil der Investition soll über die Fernwärmetarife, Kundenbeiträgen für neue Fernwärme-Hausanschlüsse und aus den eigenen Mitteln von IWB erfolgen. Auf Basis der getroffenen Annahmen ergibt sich in der betriebswirtschaftlichen Abschätzung, dass die zukünftig erzielbaren Erträge aus dem Wärmeverkauf die anfallenden Investitionskosten für den Ausbau des Fernwärmenetzes potenziell nicht vollständig decken. Daher sieht der Regierungsrat in einem entsprechenden Ratschlag vor, dass sich der Kanton sich mit einem bedingt rückzahlbaren, zinslosen Darlehen an IWB in der Höhe von 110 Millionen Franken beteiligt.

Wie sieht das Ganze für Hausbesitzer aus, ist Fernwärme teurer oder günstiger als andere Energieformen?

Die höheren Anschaffungskosten umweltfreundlicher Heizsysteme werden durch Förderbeiträge des Kantons Basel-Stadt häufig kompensiert. Der Einsatz eines solchen Heizsystems kann dadurch zusätzlich zu den tieferen Energie- und Servicekosten attraktiver werden. Die Jahreskosten verschiedener Heizsysteme prüft IWB im Einzelfall. Wir raten Kunden daher, sich von uns beraten zu lassen.

Wird der Fernwärmeanschluss von staatlicher Seite her subventioniert?

Ja. Die Verordnung zum Energiegesetz des Kantons Basel-Stadt regelt die Fördersätze. Sie hängen von der Dimension des Anschlusses ab. 

Wie muss ich als Hausbesitzer vorgehen, um von diesen Subventionen zu profitieren?

Kunden, die sich für die Wärmebox entscheiden, nehmen wir diese Arbeit ab und reichen für sie das Gesuch um Förderbeiträge ein. Die Abwicklung übernimmt das Amt für Umwelt und Energie des Kantons Basel-Stadt (AUE). Auf dessen Webseite finden sich alle wichtigen Informationen und Formulare.
 
Kontakt und Links
 
IWB Wärmeteam
+41 61 275 58 00
 
Wärmelösungen von IWB: www.iwb.ch/waerme
Interaktive Karte: www.iwb.ch/waermeloesungen
Förderung Wärmeanschlüsse durch das AUE: https://www.aue.bs.ch/energie/foerderbeitraege.html
Zurück zur Übersicht

Newsletter


Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand

>